Feuerwehr des Monats - Juli 2012

Die Freiwillige Feuerwehr Usingen-Merzhausen wurde vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport als "Feuerwehr des Monats in Hessen" im Juli 2012 ausgezeichnet.

Die Ehrung erfolgte am Dienstag, 31.Juli 2012 um 16:30 Uhr im Feuerwehrhaus Merzhausen (An der Sporthalle 9a).

Die Auszeichnung "Feuerwehr des Monats in Hessen" erhalten Feuerwehren, die sich mit Ideen und Aktivitäten zu Mitgliederwerbung, Nachwuchsförderung oder anderen besonderen Aktionen und Konzepten für die Förderung des Brandschutzes einsetzen.

In der Juli/August Ausgabe der Fachzeitschrift "Florian Hessen" ist ein Artikel über die Auszeichnung unserer Wehr erschienen. Die Feuerwehr des Monats Usingen-Merzhausen auf der Seite des hess. Innenministeriums.

 

Die Dino-Fighter: eine Ü-30 Gruppe von Quereinsteigern

02.08.2012 - MERZHAUSEN

Feuerwehr des Monats Juli gekürt - Erste Auszeichnung im Kreis landet in Merzhausen

(bks) Die Freiwillige Feuerwehr Merzhausen wurde am Dienstag in einer feierlichen Veranstaltung am Feuerwehrhaus zur „Feuerwehr des Monats Juli 2012“ ernannt. Staatssekretär Werner Koch vom hessischen Ministerium des Innern und für Sport überreichte die Urkunde.

In erster Linie hatte das Ministerium die „Dino-Fighter“ überzeugt, eine Ü-30 Einsatzgruppe von Quereinsteigern. Jede Freiwillige Feuerwehr sei mit dem Nachwuchsproblem konfrontiert, das aus dem demografischen Wandel und der Stadtflucht resultiere, so Staatssekretär Werner Koch. „Sie haben nicht zurückgesteckt, sondern sich Gedanken gemacht und ein Konzept entwickelt.“ Er sprach seine Anerkennung aus, dass so viele Interessenten in so kurzer Zeit gefunden wurden. Wehrführer Holger Solz übernahm zu diesem Anlass vier weitere Personen in den aktiven Dienst, so dass diese Gruppe nun aus 13 Aktiven besteht. Viele Feuerwehren bewürben sich mit nur einem Thema. Die Feuerwehr Merzhausen hätte ein Gesamtkonzept vorgelegt, das begeistere. Dieses besteht neben der Dino-Gruppe des Weiteren aus der Einrichtung eines Kinder- und Jugendzentrums (KIJUZ) in der alten Schule neben dem Feuerwehrhaus, des An- und Umbaus des Feuerwehrhauses und der Neuanschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges sowie eines Löschgruppenfahrzeuges, das auch im Katastrophenschutz eingesetzt werden kann. Ziel der ganzen Kampagne sei letztendlich die Sicherstellung des Brand- und Katastrophenschutzes und das sei in Merzhausen gegeben. Der Initiator für die Bewerbung, der stellvertretende Wehrführer Michael Grau, von Beruf Lehrer, lud zu Beginn der Veranstaltung „in sein grünes Klassenzimmer“ unter freiem Himmel ein und stellte an einer Schultafel die Projekte vor.

Die Feuerwehr Merzhausen ist die erste Freiwillige Feuerwehr von insgesamt 68 im Hochtaunuskreis, die als Feuerwehr des Monats ausgezeichnet wird. Daher war einige Prominenz aus Politik und Feuerwehrverwaltung anwesend.

Neben Landrat Ulrich Krebs überbrachten Bürgermeister Steffen Wernard, der stellvertretende Kreisbrandinspektor Ralf Henrici, der stellvertretende Stadtbrandinspektor Carlos Weidner, der 1. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Norbert Fischer, der Landtagsabgeordnete Holger Bellino sowie der stellvertretende Gemeindebrandinspektor von Weilrod Holger Sorg ihre Glückwünsche und ließen mit den vielen anwesenden Feuerwehrkameraden und Gästen anschließend bei einer fröhlichen Feier mit Bratwurst vom Grill und einem Gläschen Bier den Abend ausklingen.

Baumpflanzung

Zur Erinnerung an die Ehrung wurde symbolisch vom Bürgermeister und vom Staatssekretär ein Baum in den Rauschpenn gepflanzt, das Waldstück hinter dem Feuerwehrhaus. „Wir sehen die Auszeichnung als Abrundung unserer jahrelangen ehrenamtlichen Arbeit an“, erklärte Holger Solz. Die Anerkennungsprämie von 500 Euro, die die Feuerwehr Merzhausen vom Ministerium erhält, soll in eine fest eingebaute Stromanlage für das Mehrzweckfahrzeug investiert werden, so Michael Grau.

Text und Foto: Birgit Schweitzer/Usinger Anzeiger vom 02.08.2012

Bilder vom Festakt